Von einem namenlosen Wesen, zu einem Namen, zu einem Ich

Geschichte

Wohngruppe 2 Hans Peter (Name geändert)

An einem kühlen Februar Samstag 1959 in Berlin bei Minus 1 Grad, wurde in einem Krankenhaus am Rande Lichtenbergs ein kleiner Mensch geboren. Dieser kleine Mensch war für die Welt eine namenlose Zahl. Doch zwei Menschen gaben dieser namenlosen Zahl, voller Glück und Freude, einen Namen. So wurde aus diesem Menschen ein Hans Peter. Nun wuchs nicht mehr diese Zahl und wurde größer und größer, nein ein Mensch, eine Name, ein Hans Peter. Von einem namenlosen Wesen einer Zahl, zu einem Mensch mit Namen, aus einem kleinen Hans Peter wuchs ein Ich.

Wie alle Kinder dieser Welt war er nun Mitglied einer Familie. Eine Mutter, ein Vater und Hans Peter, zu Hause am Rande Lichtenbergs in einem Haus im Grünen.
Dort fing er nun an „leben zu lernen“ - krabbeln, laufen, spielen, lieben.Eine Familie und ein Teil dieser Welt 6 Jahre lang.
Wie in jedem Leben sind es Veränderungen die ein Leben und ein Ich formen. Auch Hans Peters Leben wurde verändert, doch nicht wie bei uns, bei dir und mir Schritt für Schritt, es war ein Stück, ein großer Schritt. Der Schritt führte ihn raus aus seiner Familie und aus seinem Elternhaus.
Weit weg!

Krankenhäuser, Heime, Anstalten 26 Jahre lang.

Mauern umschließen das kleine Ich und aus einem Ich wird eine Nummer eine Akte. Er ist nun einer von vielen, eine Name der immer mehr verblasst und verschwindet. Was übrig bleibt ist die Zahl auf der Akte, nun haben Buchstaben und Namen keine Bedeutung mehr. 26 Jahre lang.

1989 fällt eine Mauer in diesem Land und Zahlen auf Akten fangen an zu verblassen und verschwinden. Buchstaben bekommen Bedeutung und aus ihnen werden Namen. Nun stehen wieder Namen auf den Akten. Viele kleine Mauern fangen nun an zu bröckeln und fallen.

1991 fällt seine Mauer und sein Namen steht mit auf einer Liste. Seine Akte ist hinter den Mauern geblieben, doch der Mensch ist durch die Mauer getreten und hat seinen Namen mitgenommen.
Und wie in jedem Leben gibt es Veränderung, die nun auch für ihn begann.Hans Peter ist nun nicht mehr das namenlose Wesen, er ist wieder ein Mensch, ein Stück unserer Welt.

Manchmal dauern Veränderungen, doch sie kommen.Und weil Veränderungen, verändern heißt, heißt Hans Peter nun auch Ich. Ich ist 1996. 1996 ist für Hans Peter 1965 und nun wird „leben lernen“ weiter gehen.

So wird aus jedem namenlosen Wesen, ein Mensch mit einem Namen, zu einem Ich.

„leben lernen“ heißt für Hans Peter Leben lernen, denn „Hier bin ich Ich“

Aktuelles und Stellenangebote

Aktuelles

Begegnungsfest im BFB Falkenberger Straße

Am 20.09.2021 lud der Beschäftigungs- und Förderbereich in der Falkenberger Straße zu einem Begegnungsfest ein. Auf Hof und Terrasse konnten sich die Besucher aus der Nachbarschaft und insbesondere die Bewohner der Unterkunft für geflüchtete Menschen, in dem sich der BFB befindet, über die anstehenden Angebote informieren ...

Stellenangebote

Spenden und helfen

Helfen Sie mit einer Spende!

Eine Bibliothek mit Büchern in einfacher Sprache

Für diese Bibliothek sollen Romane, Sachbücher, Zeitschriften, Hörbücher und weitere Medien in einfacher Sprache angeschafft werden. Diese Bücher und andere Medien können sich Nutzerinnen und Nutzern unkompliziert für eine bestimmte Zeit kostenfrei ausleihen. Unterstützen Sie mit ihrer Spende den Aufbau einer Bibliothek mit Medien in einfacher bzw ...