Pistoriusstraße 30

Das inklusivie Gemeinschaftshaus am Mirbachplatz

Über das Gemeinschaftshaus

Arbeit im Hof PI30

Die selbstverständliche und über gegenseitige Unterstützungsdienste gelebte Nachbarschaft von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung ist Konzept des Hauses und zielt auf die Verwirklichung von Inklusion im Alltag.

Neben 18 Menschen mit Unterstützungsbedarf, die in überschaubaren vierer oder fünfer Wohngruppen bzw. in einem der beiden integrierten Einzelappartements ihr Zuhause gefunden haben, leben in diesem Haus auch Familien, Senioren und Studierende. In dem aufstrebenden Berliner Kiez um den Mirbachplatz finden die Bewohnerinnen und Bewohner beste Voraussetzungen für Kontakte und Anknüpfungsmöglichkeiten im Sozialraum und zur Teilhabe.

mit Meerschweinchen

Die unmittelbare Umgebung des Mirbachplatzes ist durch Altberliner Wohnhäuser geprägt. Sie wird durch kleine Parks und Grünanlagen aufgelockert und schafft ein einladendes Wohnumfeld. Für die Versorgung stehen in der Umgebung eine Vielzahl von Geschäften und Dienstleistern zu Verfügung. So können in fußläufiger Entfernung Lebensmittel und alle Waren des täglichen Bedarfs gekauft oder Ärzte, Frisöre und therapeutische Praxen aufgesucht werden. Es befinden sich außerdem einladende Restaurants, Cafés und Kinos in unmittelbarer Nähe, die schnell und einfach zu erreichen sind.

In der Umgebung sind zahlreiche Vereine beheimatet, die zu einem aktiven Miteinander aufrufen und eine Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglichen.

Orte außerhalb des Kiezes sind mit dem Öffentlichen Personennahverkehr schnell und gut erreichbar. Zwei Bus- und drei Straßenbahnlinien führen von dort direkt ins Zentrum Berlins.

 

 

Anschrift

Pistoriusstraße 30
13086 Berlin

Link zu Google-Maps

Mehr im Netz

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.pi30.de

Wohnen im inklusiven Gemeinschaftshaus

Inklusives Gemeinschaftshaus am Mirbachplatz